Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Langkritik M - eine Stadt sucht...
Filmkritik Man on fire
DVD-Kritik Marlene
Filmkritik Maverick
Langkritik Mein liebster Feind
Filmkritik Men in black 2
Langkritik Metropolis
Langkritik Mimic
Filmkritik Minority Report
DVD-Kritik Miss Marple - 16:50 ...
Filmkritik Mission: Impossible II
Filmkritik Mona Lisas Lächeln
Filmkritik Moulin Rouge
Langkritik Mulholland Drive
Langkritik The Musketeer
Langkritik My first mister
Langkritik Naked Killer
Langkritik Naked Weapon
Langkritik The Nameless
Langkritik Die Nibelungen
DVD-Kritik Nightbreed
Langkritik Nomaden der Lüfte
Langkritik Nosferatu
Filmkritik Nothing
DVD-Kritik Die Olsenbande
DVD-Kritik Die Olsenbande fährt...
DVD-Kritik Die Olsenbande in de...
DVD-Kritik Die Olsenbande und i...
DVD-Kritik Die Olsenbande läuft...
DVD-Kritik Der voraussichtlich ...
DVD-Kritik Die Olsenbande stell...
DVD-Kritik Die Olsenbande sieht...
DVD-Kritik Die Olsenbande schlä...
DVD-Kritik Die Olsenbande steig...
DVD-Kritik Die Olsenbande ergib...
Langkritik The One
Langkritik Original Sin
Filmkritik Otto - Der Film
DVD-Kritik Otto - Die DVD
Langkritik Der Pakt der Wölfe
Filmkritik Paycheck
Filmkritik Phone Booth
Filmkritik Der Planet der Affen
Filmkritik Pleasantville
Filmkritik The Postman
Filmkritik Prinzessin Mononoke
Langkritik Die purpurnen Flüsse


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Tomb Raider“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

Filmkritik:
Mit Tomb Raider kam Mitte letzten Jahres wieder einmal ein Film in die Kinos, der eine Vorlage aus einem anderen Medium hatte, nur das es sich diesmal nicht um ein Buch, sondern um ein Computerspiel handelte. Trotzdem muß der Film auch hier der Erwartungshaltung der Fans Stand halten. Ein interessantes Beispiel und der quasi Vorreiter war hier „Mortal Kombat“.
Also ich letztes Jahr den ersten Trailer sah, war ich eigentlich ziemlich enttäuscht, denn die bemüht hippe Machart und der bescheuerte Technosoundtrack ließen das Schlimmste befürchten. Entsprechend niedrig war meine Erwartung, als ich mir heute die DVD angesehen habe. Aber so schlimm war es dann eigentlich gar nicht.
Zwar waren an manchen Stellen Handlung und Machart wirklich extrem nervend (Stichwort „Lara's Partymix“, wer schreibt bloß solche beknackten Drehbücher?!), aber alles in allem war eigentlich alles drin, was man erwarten konnte. Lara war natürlich auf der Jagd nach einem mysteriösen Artefakt, der Auftraggeber wollte sie reinlegen, es gab jede Menge Schießereien, exotische Locations, die Huskies aus Teil 1 des Computerspiels und sogar eine Duschszene. Was wollen die Fans also mehr?
Nunja, ein wenig mehr Tiefgang vielleicht, oder wenigstens etwas Characterentwicklung. Die Handlung fand ich nicht so übel und ich kann auch damit leben, daß der Film keinen besonderen Anspruch hat, aber ein bißchen mehr Dramatik wäre schon in Ordnung gewesen, so wirken die Akteure eigentlich nur wie aus Pappe. Ich muß sagen, ich schiebe das zum größten Teil auf die Ausrichtung des Filmes auf eine sehr junge Zielgruppe. Es gibt z.B. jede Menge Schießereien und recht brutale Kämpfe im Film, aber alles ist so sauber und ohne Blut, daß es irgendwo viel zu unrealistisch wirkt, kindgerechter wird der Film dadurch nicht unbedingt, aber man nimmt ihn weniger ernst. Auch der Böse ist nicht recht böse genug.
Die Special Effects und auch die Stunts im Film sind erster Güte. Ich fand auch, daß sie z.B. zu keiner Zeit so billig aussahen wie z.B. in „Die Mumie kehrt zurück“, wo manche Kreaturen aussahen, als wären sie aus „Quake 3“ (Computerspiel) entlaufen. Auch die Kameraperspektiven waren recht nett. Andererseits, auch wenn in der Richtung viel geboten wird, so richtig angehoben hat mich nichts, da ich durch die ganzen Filme mit tollen Effekten und null Story schon dermaßen übersättigt bin, daß ich nur noch richtig mitgehen kann, wenn die Story stimmt und die Charactere gut aufgebaut wurden (d.h. sie sind mir nicht egal). Das kann der Film nicht so recht bieten.
Wann lernen die es in Hollywood endlich mal wieder, daß es immer noch darauf ankommt, eine Geschichte zu erzählen? Wann gibt es endlich mal wieder mehr als 2-3 richtig gute Filme pro Jahr?
Bildqualität:
Das Bild ist wie von Paramount gewohnt wirklich sehr gut. Das es kein Drop-Outs gibt, setzt man ja heutzutage eigentlich voraus, aber hier sind auch keine Kompressionsartefakte vorhanden und bei den vielen hektischen Szenen im Film ist es auch wichtig, daß es keine Bewegungsunschärfen gibt, was auch nicht der Fall ist.
Tonwertung:
Der Ton ist bei einem Action-Adventure natürlich sehr wichtig und hier kann die DVD auch voll punkten. Es gibt tollen Surroundklang mit vielen direktionalen Effekten und toller Dynamik, alles auf höchstem technischen Niveau.
Gesamturteil:
Total verreißen würde ich den Film nicht. Er ist kein Must-Have und man muß ihn sicher auch nicht öfters sehen, aber ich denke nicht, daß einem das Geld für Kinokarte oder Leih-DVD leid tut, wenn man nicht zu viel erwartet. Gerade Fans des Computerspiels werden genau das bekommen, was sie wollen und Angelina Jolie ist wirklich die Idealbesetzung.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Lara Croft: Tomb Raider (2001)

Regie: Simon West
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Fazit:
<- mehr


Amazon.de
DVD "Tomb Raider (3 DVDs)" - 24.99
DVD "Tomb Raider [UK IMPORT]" - 29.99


Werbung: