Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Langkritik M - eine Stadt sucht...
Filmkritik Man on fire
DVD-Kritik Marlene
Filmkritik Maverick
Langkritik Mein liebster Feind
Filmkritik Men in black 2
Langkritik Metropolis
Langkritik Mimic
Filmkritik Minority Report
DVD-Kritik Miss Marple - 16:50 ...
Filmkritik Mission: Impossible II
Filmkritik Mona Lisas Lächeln
Filmkritik Moulin Rouge
Langkritik Mulholland Drive
Langkritik The Musketeer
Langkritik My first mister
Langkritik Naked Killer
Langkritik Naked Weapon
Langkritik The Nameless
Langkritik Die Nibelungen
DVD-Kritik Nightbreed
Langkritik Nomaden der Lüfte
Langkritik Nosferatu
Filmkritik Nothing
DVD-Kritik Die Olsenbande
DVD-Kritik Die Olsenbande fährt...
DVD-Kritik Die Olsenbande in de...
DVD-Kritik Die Olsenbande und i...
DVD-Kritik Die Olsenbande läuft...
DVD-Kritik Der voraussichtlich ...
DVD-Kritik Die Olsenbande stell...
DVD-Kritik Die Olsenbande sieht...
DVD-Kritik Die Olsenbande schlä...
DVD-Kritik Die Olsenbande steig...
DVD-Kritik Die Olsenbande ergib...
Langkritik The One
Langkritik Original Sin
Filmkritik Otto - Der Film
DVD-Kritik Otto - Die DVD
Langkritik Der Pakt der Wölfe
Filmkritik Paycheck
Filmkritik Phone Booth
Filmkritik Der Planet der Affen
Filmkritik Pleasantville
Filmkritik The Postman
Filmkritik Prinzessin Mononoke
Langkritik Die purpurnen Flüsse


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Spirited away“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

Filmkritik:
Spirited away“ heißt das neue Werk von Hayao Miyazaki („Mononoke Hime“), welches dem äußerst flachen „Ice Age“ zur Ehrenrettung der Academy den Oscar für den besten Animationsfilm vor der Nase weggeschnappt hat. Wiederum ist der Zeichenstil, reine Animation ohne Special Effects, äußerst beeindruckend und bietet zahlreiche echte Hingucker, vor allem wenn man im Making Of noch die Gegenüberstellung mit den realen Bauten bewundern kann.
Die Story ist diesmal im Gegensatz zum erwachseneren Vorgänger deutlich mehr auf Kinder ausgerichtet. Sie enthält aber die typisch japanischen spirituellen Grundelemente und einige Szenen, die für kleine Kinder dann doch zu gruselig sind. Viele Elemente der Geschichte sind klassischer Märchenstoff und erinnern an die Geschichten aus der eigenen Kindheit. Sie geben dem Film durch seine Einprägsamkeit durchaus das Zeug zum Klassiker. Andere Elemente sind wieder so japanisch, das man wohl etwas Einblick in diese Kultur braucht, um sie voll zu verstehen.
Insgesamt halte ich „Mononoke Hime“ doch für den besseren, gehaltvolleren und schöner gezeichneten Film, aber wer sich „Spirited away“ ansieht, wird ihn garantiert auch nicht so schnell vergessen. Der Film verzichtet auf billige Lacher, es gibt keinen komischen Sidekick und vom Niveau her liegt er deutlich über fast allem, was so aus dem Hause Disney kommt.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Sen to Chihiro no kamikakushi (2001)

Regie: Hayao Miyazaki
mehr...

Wertungen
Film:
<- mehr


Werbung: