Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

DVD-Kritik Die Abrafaxe
Langkritik Aguirre - Der Zorn G...
Filmkritik Amadeus
Filmkritik Amelie
Filmkritik American Pie 3
Filmkritik Anatomie 2
Filmkritik Andromeda
Langkritik Animatrix
Filmkritik Anna und der König
Langkritik Asterix bei den Briten
Langkritik Auf der Jagd nach de...
Langkritik Der Auslandskorrespo...
Filmkritik Avalon
Filmkritik Babylon 5 - Der Fluß...
Langkritik Babylon 5 - Staffel 1
Langkritik Babylon 5 - Staffel 2
DVD-Kritik Ballistic - Ecks vs ...
Langkritik BAP - Övverall
Filmkritik Battle Royale
Filmkritik Battle Royale 2
Langkritik A beautiful mind
Filmkritik Bekenntnisse einer H...
Filmkritik Bend it like Beckham
Filmkritik Beyond Re-Animator
DVD-Kritik Beyond the Movie - L...
DVD-Kritik The big one
Filmkritik Blade 2
Filmkritik Blade Trinity
Filmkritik Blue Crush
Filmkritik Blue Steel
Filmkritik Der blutige Pfad Got...
DVD-Kritik Born to die
Filmkritik The Bourne Identity
Filmkritik Bowling for Columbine
Langkritik Braveheart
DVD-Kritik Bridget Jones - Scho...
Filmkritik Bridget Jones - The ...
Filmkritik Bruce Allmächtig
Filmkritik Buffy - Staffel 1
Filmkritik Bulletproof Monk


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Eiskalte Engel 2“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

Filmkritik:
1999 wurde der Briefroman „Gefährliche Liebschaften“, vorher bereits mehrfach verfilmt, von Regisseur Rodger Kumble recht erfolgreich in die heutige Zeit transferiert. Aus den gelangweilten französischen Adeligen reiche Kids mit zu viel Geld aber ohne jede Moral zu machen, gab der Geschichte einen interessanten Turn. Der zweite Teil stellt nun eine Art Prequel dar und erzählt die Geschichte, wie aus Sebastian Valmont und Kathryn Merteuil das skrupellose Stiefgeschwisterpaar des ersten Filmes wurde.
Sebastian wird von seinem Vater nach New York geholt, wo er sein altes Leben hinter sich lassen und in der reichen Familie seiner Schwiegermutter ein neues, sorgenfreies Leben führen möchte. Seine Stiefschwester Kathryn ist jedoch gar nicht glücklich über den Familienzuwachs. Offiziell die Vorzeigeschülerin ihrer Highschool, hat sie insgeheim längst eine Art Sport daraus gemacht, das Leben anderer zu manipulieren oder gar zu zerstören. Als die beiden sich den Krieg erklären, scheint Sebastian zunächst der Schlauere zu sein, aber Kathryn hat noch einige Asse im Ärmel...

Die Fortsetzung, immerhin vom gleichen Regisseur, hat leider nicht mehr all zu viel mit dem Original gemein. Das beginnt schon bei den Darstellern, die hier unbekannte Gesichter sind, die zudem in ihren Rollen nur bedingt überzeugen können. Am schwersten wiegt aber die offensichtliche Ausrichtung auf die Teenie-Zielgruppe. Zu primitiv und unglaubwürdig kommt der Film oft daher und erzählt seine Geschichte oft lieber mit dem Holzhammer als auf subtile Weise. Da können ihn auch seine teilweise gelungenen Twists nicht mehr retten, das Gezeigte hat einfach nicht die Klasse des Erstlings. Zumindest schafft es das Drehbuch aber, auf gelungene Weise den Anschluss an den ersten Teil zu schaffen, sodass sich das Anschauen zumindest einmalig durchaus lohnt.
Bildqualität

Tonwertung

Bonusmaterial

DVD-Check:
Die DVD bringt leider außer 2 Trailern keinerlei Extras mit. Die Menüs sind statisch und nicht sonderlich einfallsreich gestaltet. Die Bild-Datenrate bewegt sich im unteren Mittelfeld, das ist jedoch weniger das Problem. Die Farben wirken in manchen Szenen etwas blass, einige Szenen sind verrauscht oder bieten sogar Solarisationseffekte und insgesamt ist die Schärfe nur Durchschnitt. Die beiden Tonspuren sind zwar in 5.1 abgemischt, allerdings nutzt bestenfalls der Soundtrack des eher dialoglastigen Filmes die Surroundkanäle aus.
Gesamturteil:
Die DVD erhält das Gesamturteil „genügend bis befriedigend“.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Cruel Intentions 2 (2000)

Regie: Roger Kumble
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
<- mehr


Werbung: