Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Langkritik Die 1000 Augen des D...
Langkritik 13 Ghosts
Langkritik 2002 - Durchgeknallt...
Filmkritik 3 Engel für Charlie
DVD-Kritik Die drei Musketiere
DVD-Kritik Vier Fäuste gegen Rio
Filmkritik Vier Hochzeiten und ...
Filmkritik The sixth day
Filmkritik 7 days to live


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Tricks“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

Handlung:
Roy und sein Partner Jack schlagen sich mit Trickbetrügereien durchs Leben. Roy hat nur ein gewaltiges Problem: Er leidet unter unzähligen Neurosen und kann nur mit Hilfe von Medikamenten ein halbwegs normales Leben führen. Als dann seine 14-jährige Tochter bei ihm einzieht, gerät sein Alltag ziemlich aus dem Gleichgewicht.
Filmkritik:
Statt „Tricks“ sollte der Film lieber „Ticks“, denn er hängt sich größtenteils an den Neurosen der Hauptfigur auf. Der Hintergrund der Trickbetrügereien und damit das Thrillerelement des Filmes tritt dabei stark in den Hintergrund. Hauptdarsteller Nicolas Cage spielt seine Figur sehr gut. Der für Regisseur Ridley Scott („Alien“, „Gladiator“) völlig untypische Film kombiniert Elemente aus „Leon der Profi“ mit einer Kleinganovengeschichte, aber selbst die durchaus gelungene Inszenierung kann die Schwächen des Drehbuchs nicht kaschieren. Der Film polarisiert sicherlich, mich hat er jedenfalls grenzenlos gelangweilt, weil seine Geschichte einfach nicht auf den Punkt kommen will, da kann auch der Payoff am Ende des Films nicht mehr viel retten.
Bildqualität

Tonwertung

Bonusmaterial

DVD-Check:
Die Bildqualität der DVD gibt kaum Anlass zur Klage, nur an einigen Stellen rauscht es etwas. Da der Film recht dialoglastig ist, klingt der Ton etwas unspektakulär. Die Extras sind recht gelungen. Neben dem informativen Audiokommentar sticht vor allem das äußerst lange und interessante Making Of heraus, welches sehr genaue Einblicke in den Entstehungsprozeß bietet.
Gesamturteil:
Die DVD erhält das Gesamturteil „befriedigend bis gut“.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Matchstick Men (2003)

Regie: Ridley Scott
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
<- mehr


Werbung: