Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Langkritik Rat Race
Filmkritik Reine Nervensache
Langkritik Reine Nervensache 2
Filmkritik The Replacement Kill...
Filmkritik Resident Evil
Filmkritik Resident Evil: Apoca...
DVD-Kritik Rhea M
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Ring
DVD-Kritik Robin Hood, der rote...
Langkritik Rock'n'roll highschool
Langkritik Samsara
Langkritik Der Sandmann
Filmkritik Saving Private Ryan
Langkritik Say yes
Filmkritik Scary Movie 3
Langkritik Der Schuh des Manitu
Langkritik Session 9
Filmkritik Shadow of the Vampire
DVD-Kritik Shiri
Filmkritik Showtime
Filmkritik Shrek 2
Filmkritik Signs
Langkritik Some like it hot
Filmkritik Soul Survívors
Filmkritik Soylent Green
Filmkritik Spider-man
Filmkritik Spider-Man 2
Filmkritik Spirited away
Langkritik Die Spur des Falken
Filmkritik Staplerfahrer Klaus
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Star Trek - The next...
Langkritik Star Trek - The next...
Filmkritik Starship Troopers
DVD-Kritik Starship Troopers 2 ...
DVD-Kritik Startup
DVD-Kritik The Stepfather
Langkritik Stuart Little 2
Langkritik Super Speedway
DVD-Kritik Super Sucker


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Robin Hood, der rote Rächer“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

PRO: unterhaltsamer, farbenfroher Kostümfilm
CONTRA: unspektakuläre und flache Handlung
CONTRA: Technik mit Defiziten

Filmkritik:
Hinter dem eher trashigen Titel verbirgt sich die erste Robin Hood Verfilmung der britischen Hammer Studios. Berühmt geworden durch ihre Horrorstreifen war der farbenfrohe Kostümfilm Teil des Firmenprogramms, welches vorsah, von nun an mindestens einen familientauglichen Film im Jahr zu drehen.
Dies Ziel wurde mit „A challenge for Robin Hood“, wie der Originaltitel des Films lautet, auch erreicht. Im Gegensatz zu den Angaben auf dem Cover DVD reist Robin Hood hier allerdings nicht nach Deutschland, um seinen geliebten König Richard zu befreien, sondern er muss ein Komplott gegen den König vereiteln, der bei seiner Rückkehr aus der Gefangenschaft in einen Hinterhalt gelockt werden soll.
Zu diesem Zweck schleicht sich Robin, dessen Gesicht nicht bekannt ist, mit seinen getreuen Bruder Tuck in den Palast seines Erzfeindes, wo er nicht nur dessen Pläne in Erfahrungen bringt, sondern auch eine schöne Adelige bezirzt.

Robin Hood, der rote Rächer“ ist ein recht unterhaltsamer Film mit zwei schlitzohrigen Helden, die, immer einen flotten Spruch auf den Lippen, gegen das Böse kämpfen und dabei auch nie den Spaß an der Sache vergessen. Tiefgreifende Problemstellungen gibt es nicht, die Storyentwicklung ist recht vorhersehbar, aber dafür ist der Film auch problemlos für Kinder geeignet, denen das bunte Abenteuer mit dem edlen Helden sicher gefallen wird.
Für Erwachsene ist der Film dann aber wohl doch zu unspektakulär und durchschnittlich. Daran können auch die guten und überzeugenden Darsteller wenig ändern, obwohl sie den Film mit ihrer Spielfreude merklich bereichern.
Bildqualität

Tonwertung

Bonusmaterial

DVD-Check:
Das Bild wurde anamorph abgetastet. Da der Film schon viele Jahrzehnte alt ist, musste man hier einiges an Nacharbeit leisten. Vor allem hat man nachgeschärft, wodurch vor allem Nahaufnahmen von Gesichtern recht gut aussehen. In Totalen sind jedoch trotz starker Konturen kaum mehr Details zu erkennen und alles wirkt sehr verwaschen.
Vor allem hat der Film jedoch mit Defekten an der Vorlage zu kämpfen. Das reicht von ausgelassenen Bildern bis zu Rissen im Filmmaterial, die sich über mehrere Minuten hinziehen. Hier stellt sich die Frage, ob man hier hätte digital ausbessern können, was sich bei solch einem eher unbedeutenden Film jedoch wahrscheinlich nicht gelohnt hätte.
Der Ton liegt auf Deutsch sowie im englischen Originalton vor. Beide Tonspuren klingen dumpf und alt, wobei der englische Ton sogar noch leicht schlechter abschneidet. Die Synchronisation ist akzeptabel und transportiert die Stimmung des Filmes.
Die Extras sind wieder recht interessant. Eine neue Episode der Reihe „World of Hammer“ beleuchtet diesmal die Kostümfilme des Studios. In einer Bildergalerie, mit einigen Plakaten und sogar einem Werbeheft aus der damaligen Zeit kann man einen Blick auf die Vermarktung des Filmes werfen. Das Menü ist einfach, aber gut. Wieder einmal ein großer Pluspunkt bei dieser DVD von Anolis ist das Booklet: Es enthält zwar nur eine Doppelseite, dies ist jedoch wieder einmal mit interessanten Liner Notes zum Film gefüllt; eine wahre Fundgrube für den Filminteressierten.
Gesamturteil:
Robin Hood, der rote Rächer“ ist ein unterhaltsamer, leichter Unterhaltungsfilm, der vor allem für Kinder geeignet ist. Das Bild ist dem Alter entsprechend oft problematisch, vor allem da die Vorlage in schlechtem Zustand war, der Ton lässt ebenfalls zu wünschen übrig. Die Extras sind zwar nicht zahlreich, jedoch wieder einmal liebevoll zusammengestellt.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Men of Sherwood Forest (1954)

Regie: Val Guest
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
<- mehr


Werbung: