Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Filmkritik Cabin Fever
Langkritik Ein Chef vom Verlieben
Filmkritik Chicago
DVD-Kritik China Strike Force
Filmkritik Chocolat
Langkritik Clash of the Titans
Filmkritik Cleopatra
Langkritik Clockstoppers
Filmkritik Crime is King
Filmkritik Crocodile Dundee 3
Langkritik Dagon
Filmkritik Dark Water
Filmkritik Das Medallion
Filmkritik Dead man
Filmkritik The Deep End
DVD-Kritik Depeche Mode - The V...
Langkritik Der Dicke in Mexiko
Langkritik Der Dicke und das Wa...
Langkritik Donnie Darko
Filmkritik Drive
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Langkritik Ed Wood
DVD-Kritik Eiskalte Engel 2
Langkritik Elviras haunted hills
Filmkritik Erin Brokovich
Filmkritik The Escapist
DVD-Kritik Faszination altes Eu...
Langkritik Faszination Natur 2
Filmkritik Faust (1960)
Langkritik Ein Fisch namens Wan...
Langkritik Fist of Legend
Filmkritik Der Fluch der Karibik
Langkritik Frankenstein schuf e...
Filmkritik Freddy vs Jason
Filmkritik Friedhof der Kuschel...
Langkritik From Hell
DVD-Kritik Gangsters
Filmkritik The Gathering
DVD-Kritik Gattaca
DVD-Kritik Gegen die Zeit
Filmkritik Ghost Ship
Langkritik The Gingko Bed
DVD-Kritik Gladiator
Filmkritik Gothika
Filmkritik Gottes Werk und Teuf...
Filmkritik Der Graf von Monte C...
Langkritik The greatest places
Filmkritik Der Guru


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Otto - Die DVD“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

PRO: mit 1 Konzert, 2 langen Specials und 2 Zeichentrickepisoden gutes Preis-/Listungsverhältnis

Filmkritik:
Otto − das ist deutsches Comedy-Urgestein. Mit seinen zahlreichen Langspielplatten, Liveauftritten und Fernsehshows feierte er schon seit den 70er Jahren große Erfolge. In den 80er und 90er Jahren konnte er mit 4 Kinofilmen seinen Erfolg weiter zementieren und auch heute ist sein „Otto − der Film“ bezogen auf Gesamtdeutschland noch immer der deutsche Kinofilm mit den höchsten Zuschauerzahlen.
Seine Shows leben von seinen typischen Slapstick-Einlagen, Sketchen, zumeist flachen Gags, die jedoch in die Zeit passten und so nicht selten zu Klassikern wurden, und verhohnepiepelten Gesangseinlagen. Mit seiner Energie und der geradezu anarchistisch guten Laune versteht er es, die Zuschauer auf seine Seite zu ziehen. Ende der 90er kehrte er für eine TV-Serie kurzzeitig auf den Fernsehbildschirm zurück und schickte die von ihm erfundenen Ottifanten als Zeichentrickserie ins Rennen. Der fünfte Kinofilm konnte dann 2001 allerdings nicht ganz an alte Erfolge anknüpfen, denn die deutsche Comedy-Landschaft hatte sich in den Vorjahren durch neue TV-Formate und neue Stars stark verändert.
Mit dem auf der DVD enthaltenen Konzert präsentiert sich Otto wieder so, wie ihn seine Fans lieben. Das Programm ist eine bunte Mischung aus Reflexionen aufs aktuelle TV-Programm (etwa „Wetten dass?“, „Wer wird Millionär“ oder Werbespots), Otto-Klassikern (alte Sketche aus TV-Shows und den Kinofilmen), neuen und alten Gesangsdarbietungen, gewürzt mit einer Prise Situationskomik.
Zusammengehalten wird die Show durch eine kleine Rahmenhandlung, die sich an die Saalwette aus „Wetten dass?“ anlehnt und mittels Einspielern erzählt wird. Nicht alles ist dabei gelungen, manchmal hat man schon etwas das Gefühl, die Zuschauer klatschten nur aus Verlegenheit. Trotzdem, Otto ist nach all den Jahren im Geschäft ein routinierter Entertainer und einer gehörigen Portion Nostalgie kann man sich ohnehin kaum erwehren.
Die Aufzeichnung wurde von Längen befreit, die einzelnen Darbietungen werden durch neutrale Einstellungen aus dem Publikum oder kurze Jingles verbunden. So vergeht die Show mit ihren gerade einmal 53 Minuten wie im Fluge. Highlights sind sicherlich vor allem die Gesangseinlagen sowie seine Monologe, in die er Wörter zu einem bestimmten Thema einbaut (was in der Bullyparade als „Bullys Tapete“ aufging).
Noch mehr Spaß als das neuer Live-Konzert machen allerdings die 2 Otto-TV-Specials von je 45 Minuten Länge. Sie haben einen deutlich experimentellen Charakter und manches erinnert nicht von ungefähr an Monty Python. Hier sind auch wieder zahlreiche klassische Otto-Sketche enthalten. Als Füllstoff sind dann noch 2 Episoden der Zeichentrickserie „Die Ottifanten“ enthalten.
Bildqualität

Tonwertung

Bonusmaterial

DVD-Check:
Das Konzert wurde im Vollbildformat aufgezeichnet und lässt sowohl bei der Bildqualität des Ausgangsmaterials auch bei der Kompression kaum etwas zu wünschen übrig. Die Aufnahmen sind gut ausgeleuchtet und knackscharf. Die Einspieler liegen meist in einer schlechteren Qualität vor.
Leider setzt sich dieser gute Eindruck bei den anderen Dreingaben nicht fort, denn die Ottifanten-Episoden sehen aus wie von einer VHS-Kassette kopiert - und zwar inklusive Bildfehlern, übersteuerten Farben und Rauschen. Ähnlich sieht es bei den Otto-Classics aus. Fairerweise geht in die Bildwertung hier nur das Konzert (Hauptfeature) ein.
Der Konzert-Ton liegt in Dolby Surround vor, macht jedoch keinen schlechten Eindruck. Meist sind die Sketche natürlich sprachlastig, gerade bei den Musikeinlagen macht jedoch die breite Stereofront Freude und die Klangwiedergabe ist klar und sauber. Bei den weiteren Extras sieht es, vor allem altersbedingt, nicht ganz so gut aus.
Gesamturteil:
Wer Otto mag, leistet sich mit dieser DVD mit Sicherheit keinen Fehlkauf, denn neben dem sehenswerten Konzert sind es vor allem die TV-Classics, die begeistern können. Zusammen mit den 2 Episoden der „Ottifanten“ gibt es hier eine Menge fürs Geld. Wirklich DVD-bezogene Extras wie ein interaktiver Modus oder zumindest etwas speziell für die DVD produziertes Material wären allerdings trotzdem wünschenswert gewesen.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Only Otto (2002)

Regie:
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
<- mehr


Werbung: