Filmkritiken

Aktuelle Neuzugänge

Filmkritik Inglorious Basterds
Filmkritik Verflucht - Cursed
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Filmkritik Nothing
Filmkritik Yamato in concert
Filmkritik Traumschiff Surprise...
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Postman
Filmkritik Man on fire
Filmkritik High Tension


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Filmkritik Cabin Fever
Langkritik Ein Chef vom Verlieben
Filmkritik Chicago
DVD-Kritik China Strike Force
Filmkritik Chocolat
Langkritik Clash of the Titans
Filmkritik Cleopatra
Langkritik Clockstoppers
Filmkritik Crime is King
Filmkritik Crocodile Dundee 3
Langkritik Dagon
Filmkritik Dark Water
Filmkritik Das Medallion
Filmkritik Dead man
Filmkritik The Deep End
DVD-Kritik Depeche Mode - The V...
Langkritik Der Dicke in Mexiko
Langkritik Der Dicke und das Wa...
Langkritik Donnie Darko
Filmkritik Drive
Filmkritik Düstere Legenden 3 -...
Langkritik Ed Wood
DVD-Kritik Eiskalte Engel 2
Langkritik Elviras haunted hills
Filmkritik Erin Brokovich
Filmkritik The Escapist
DVD-Kritik Faszination altes Eu...
Langkritik Faszination Natur 2
Filmkritik Faust (1960)
Langkritik Ein Fisch namens Wan...
Langkritik Fist of Legend
Filmkritik Der Fluch der Karibik
Langkritik Frankenstein schuf e...
Filmkritik Freddy vs Jason
Filmkritik Friedhof der Kuschel...
Langkritik From Hell
DVD-Kritik Gangsters
Filmkritik The Gathering
DVD-Kritik Gattaca
DVD-Kritik Gegen die Zeit
Filmkritik Ghost Ship
Langkritik The Gingko Bed
DVD-Kritik Gladiator
Filmkritik Gothika
Filmkritik Gottes Werk und Teuf...
Filmkritik Der Graf von Monte C...
Langkritik The greatest places
Filmkritik Der Guru


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Faszination Natur 2“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

PRO: wunderschöne Naturaufnahmen
CONTRA: aber keine inhaltliche Tiefe und Struktur für Mehrzahl der Zuschauer nicht erkennbar
CONTRA: gewöhnungsbedürftige Untermalung mit Musik und Gesang zu Lasten des Originaltons
CONTRA: zu wenig Extras und durchschnittliche technische Umsetzung

Filmkritik:
Ein Indianer sitzt auf einem steinernen Plateau, durch die Farben seiner Haut und Kleidung scheint er mit dem roten Stein fast eins zu werden. Sein Blick neigt sich gen Himmel, wo ein Adler majestätisch über den Felsen kreist...
Gogol Lobmayr ist es auch im zweiten Teil zu seiner erfolgreichen Dokumentation „Faszination Natur“ wieder gelungen, äußerst beeindruckende Bilder einzufangen. Diesmal ist der Film, wie der Titel schon sagt, nach den Farben der Erde strukturiert. Er führt den Zuschauer vom Rot der Felsen in das Gelb der Wüste, zeigt braunes Vulkangestein, weiße Schneefelder, den blauen Himmel, das Meer und grüne Wiesen.
Auch Tieraufnahmen fehlen nicht. Ein Bär fischt im klaren Wasser, Albatrosse fliegen in Zeitlupe und Pinguine, durch ihren unbeholfenen Gang immer wieder gern gesehen, werden beim Schwimmen und an Land gezeigt.

Ich schaue mir sehr gern Naturdokumentationen an. Durch ihre meist kürzere Laufzeit und die schönen Bilder stellen sie eine willkommene Abwechslung zu Filmen dar und wirken meist entspannend nach einem langen Tag. Oft kann man dabei auch beobachten, wie sich ob des Gebotenen immer mehr Familienmitglieder vor dem Fernseher versammeln; Naturdokumentationen sprechen prinzipiell alle Altersgruppen an.

Die Ansätze sind dabei vielfältig. So kann eine Dokumentation versuchen, dem Zuschauer die Sitten und Gebräuche fremder Völker nahe zu bringen und mit der Schilderung von Zusammenhängen Verständnis und Faszination zugleich hervorrufen. IMAX-Dokumentationen beispielsweise verdanken der Mischung aus spektakulären Aufnahmen, gehaltvollen Informationen und aufwändig nachgestellten Szenen ihre Wirkung.
Eine andere Variante stellt das kommentarlose Zeigen von Bildern dar, die quasi durch ihren Rhythmus und Ablauf eine ganz eigene Geschichte erzählen. Die wunderbare französische Dokumentation „Microcosmos“ hat dies eindrucksvoll demonstriert und auch „Faszination Natur 2“ verfolgt diesen Ansatz.
Leider kann der Film aus genau diesem Grunde nicht ganz überzeugen. Zu zusammenhanglos wirkt oft das Gezeigte. Der Zuschauer schwankt zwischen Unverständnis (wohl die wenigsten Zuschauer werden verstehen, dass die gezeigten indianischen Riten scheinbar eine Regenzeremonie darstellen sollen), dem Wunsch an einem der schönen und nur kurz gezeigten Orte noch verweilen zu wollen und dem Bedürfnis, doch wenigstens zu erfahren, welchen Landstrich er denn nun gerade sieht. Die einzelnen Abschnitte enden nach stark unterschiedlicher Laufzeit jeweils mit einer Schwarzblende.

Ein weiterer Minuspunkt ist die akustische Untermalung. Hier wurde der Originalton zugunsten ambienter Geräusche und Musik sehr leise eingemischt. Welches tonale Potential hätte ein donnernder Wasserfall gehabt! Hier geht er in der eingemischten Musik unter. Außerdem wurde für jeden der Abschnitte des Filmes ein Lied komponiert, welches von Eva Norel vorgetragen wird. Diese Art von angekitschter Musik dürfte nur einen kleinen Teil der Zuschauer ansprechen und beraubt den Film weiter seiner Wirkung.
Bildqualität:
Naturdokumentationen mit brillanter Schärfe und klaren Farben eignen sich sehr gut zur Demonstration der Vorteile digitaler Technik. „Faszination Natur 2“ kann hier mit sehr detailreichen, vom 35mm-Negativ gemasterten Bildern punkten, jedoch ist die Schärfe des Materials wechselhaft. Bei manchen Helikopteraufnahmen verschwimmt das Bild beinahe zu einem bunten Brei, wogegen viele Nahaufnahmen vollkommen überzeugen können. Oft stört jedoch das Rauschen und die Kompression kann ebenfalls nicht überzeugen.
Schade ist auch das verwendete Vollbildformat, gegenüber dem 1,85:1 Format des ersten Teiles ein Rückschritt. Dies ist jedoch eine Entscheidung des Regisseurs und zu guter letzt auch Geschmackssache.
Tonwertung:
Die Tonqualität ist als gut zu bezeichnen, es gibt sogar einige direktionale Effekte bei der 5.1-Tonspur. Negativ fällt jedoch die Künstlichkeit des Gebotenen auf, da alles im Studio produziert wurde und die gewöhnungsbedürftige Musik bei der Klangkulisse überwiegt.
Bonusmaterial:
Leider wirkt auch die DVD selbst etwas lieblos umgesetzt. Mawa hat die internationalen Vermarktungsrechte für die DVD erworben, daher präsentiert sich die komplette DVD samt Cover und Menüs nur in englischer Sprache. Auf dem Cover sind sieben Sprachen vermerkt, deutsch ist nicht darunter. Nach dem Einlegen der DVD bemerkt man, dass es sich hierbei lediglich um Untertitel für das extrem kurze, aber informative Behind-the-scenes Special, frech als „Making Of“ betitelt, handelt, welches ansonsten deutschen Ton besitzt. Der Hauptfilm enthält, wie bereits erwähnt, keinen Kommentar.
Das Hauptmenü wurde mit Bildern aus dem Bild animiert. Als weitere Extras sind noch mehrere Texttafeln vorhanden, die über den Film informieren und kurz auch den Regisseur in Form etlicher Anekdoten von den Dreharbeiten zu Wort kommen lassen. Diese Textinformationen machen zusammen mit dem kurzen Blick hinter die Kulissen Appetit auf mehr, was die DVD jedoch nicht bieten kann.
Gesamturteil:
Faszination Natur 2“ ist eine Naturdokumentation mit beeindruckenden Landschafts- und Tieraufnahmen. Zweifellos ist der Regisseur ein sehr guter Kameramann, dennoch gelingt es dem Film durch die vollkommen fehlende inhaltliche Tiefe nicht, den Zuschauer zu fesseln. Er bleibt Stückwerk. Technisch ist die DVD nur durchschnittlich gut umgesetzt, die Extras sind zu kurz und die musikalische Untermalung des Hauptfilmes ist nicht gut gelungen.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Regie:
mehr...

Wertungen
Film:
Bild:
Ton:
Extras:
Fazit:
<- mehr


Amazon.de
DVD "Faszination Natur - Die schönsten Landschaften der Erde" - 14.99
DVD "Fascinating Nature [UK IMPORT]" - 29.99


Werbung: