Filmkritiken

Filme von E. Elias Merhige:

Filmkritik Shadow of the Vampire

    ← [zurück]


Home | A-B | C-G | H-L
M-P | Q-S | T-Z | 0-9

Langkritik Rat Race
Filmkritik Reine Nervensache
Langkritik Reine Nervensache 2
Filmkritik The Replacement Kill...
Filmkritik Resident Evil
Filmkritik Resident Evil: Apoca...
DVD-Kritik Rhea M
Filmkritik The Ring 2
Filmkritik The Ring
DVD-Kritik Robin Hood, der rote...
Langkritik Rock'n'roll highschool
Langkritik Samsara
Langkritik Der Sandmann
Filmkritik Saving Private Ryan
Langkritik Say yes
Filmkritik Scary Movie 3
Langkritik Der Schuh des Manitu
Langkritik Session 9
Filmkritik Shadow of the Vampire
DVD-Kritik Shiri
Filmkritik Showtime
Filmkritik Shrek 2
Filmkritik Signs
Langkritik Some like it hot
Filmkritik Soul Survívors
Filmkritik Soylent Green
Filmkritik Spider-man
Filmkritik Spider-Man 2
Filmkritik Spirited away
Langkritik Die Spur des Falken
Filmkritik Staplerfahrer Klaus
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Deep Space Nine - St...
Langkritik Star Trek - The next...
Langkritik Star Trek - The next...
Filmkritik Starship Troopers
DVD-Kritik Starship Troopers 2 ...
DVD-Kritik Startup
DVD-Kritik The Stepfather
Langkritik Stuart Little 2
Langkritik Super Speedway
DVD-Kritik Super Sucker


265 Kritiken online

Seit dem 21.12.2003
Hits

„Shadow of the Vampire“

 Filmkritik   DVD-Infos   Filmdaten   Lesermeinungen 

Filmkritik:
Filme über Filme, wie u.a. auch „Ed Wood“, haben generell etwas Faszinierendes für mich. „Nosferatu“, im Jahre 1922 von F.W.Murnau gedreht, zählt zu meinen Lieblingsfilmen und da sich um den charismatischen Vampir-Darsteller Max Schreck (!) ohnehin zahlreiche Legenden ranken, bildet die Entstehung des Filmes einen tollen Aufhänger für eine Geschichte um Kunst und die Opfer, die man dafür bereit ist, zu bringen.
Sie entführt zu den Zuschauer in die Welt des Stummfilmes und die golden Zwanziger mit einer drogensüchtigen Hauptdarstellerin, dem Konflikt zwischen Film und Theater, Lampen mit gifigen Dämpfen, handbetriebenen Kameras und einem Method-Actor der ganz besonderen Art.
Ein großartiger, vergnüglicher und intelligenter Film.
Diese Kritik wurde verfasst von Dirk Schönfuß.


Hitflip - 1 DVD gratis

  Falls Ihnen diese kostenlose Website gefällt, dann können Sie uns unterstützen, indem Sie für ihre Bestellungen im Shop von Amazon.de in Zukunft einen der Amazon.de-Links von dieser Website benutzen. Sie müssen dabei nichts Besonderes beachten, es zählt nur, dass Sie über einen unserer Links auf die Amazon-Website gelangt sind. Vielen Dank!
Klicken Sie hier, um den Amazon-Link zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.
 

Shadow of the Vampire (2000)

Regie: E. Elias Merhige
mehr...

Wertungen
Film:
<- mehr


Werbung: